Vor einem Plan oder Vision stehen die Gedanken. Nun können diese sich in jedem Bereich bewegen, da das Positive bzw. Negative am Denken ist, dass es absolut für jedermann frei ist und wir mit unserem Geist schweben können wohin wir wollen.

Man stelle sich vor, wieviele wirklich gute und für die Gesellschaft nützliche Ideen (nicht nur aufs technische bezogen) in diesen geistigen Ebenen entstehen. Doch leider werden schätzungweise ca. 99,99 % der wirklich guten und nützlichen Ideen nicht umgesetzt!!!

Woran liegt das? Hat der Mensch zuviel Angst oder ist er zu träge?

Wir, von ROFOBOX, haben es in jedem Fall gewagt und unsere Gedanken zu Materie werden lassen, mit allem nötigen Einsatz dazu wie z.B. Nächtelanges nicht-schlafen können, weil das Hirn einfach nicht aufhört zu rattern. Eingeschlagene Wege, wo Du denkst, Du bist kurz vor dem Ziel, machst dann den Vorhang auf und vor Dir eröffnet sich die Pracht eines weiteren Mount-Everest. Wir könnten wohl ein Buch darüber schreiben, welchen Herausforderungen wir begegnet sind, insbesondere naturbedingten Herausforderungen, die so ein Textil mit sich bringt. Bei der Automatisierung eines Textils herrschen Naturgesetze, die einem immer wieder deutlich aufzeigen, wer in Wirklichkeit die Macht hat und dich zwingt, dein DENKEN immer wieder neu den Gegebenheiten anpassen zu müssen.

Mit jedem neuen Gedanken veränderen sich dann auch die Umsetzungsmaßnahmen deines zuerst gedachten Gedankens, da deine Perspektive sich im gleichen Zug ändert.

Wenn Du nun deinen neuen Gedanken nicht empirisch umsetzt, dann wird es sehr schwer die Wahrheit zu erkennen und für einen selber zu wissen, was richtig oder falsch ist. Positive und/oder negative Veränderungen kann man durch reinen Gedanken zwar herbeiführen, aber ans Ziel kommt man am Ende des Tages nur durch die Umsetzung von Geist in Materie, deswegen:

ROFOBOX - Denken 1